Or­gel­törn

Gruß­wort des Schirmherren

Liebe Mu­sik­freun­din­nen und Musikfreunde,

die Orgel sei „ohne Zwei­fel das größte, das kühnste und das herr­lichste aller vom mensch­li­chen Geist er­schaf­fe­nen In­stru­mente“, schrieb Honoré de Balzac im Jahr 1843.
Dem schließe ich mich an, und freue mich, Sie nach dem 2021 so er­folg­reich ge­star­te­ten Or­gel­törn auch in diesem Jahr will­kom­men zu heißen. Gerade in diesen manch­mal un­ru­hi­gen Zeiten gibt der ge­schützte Klang­raum der Orgeln Ge­le­gen­heit, für einen Moment in be­sinn­li­cher Ein­kehr zu sich zu finden. Lassen Sie uns also ein wei­te­res Mal die un­ter­schied­li­chen Kir­chen un­se­res Krei­ses als Kul­tur­räume ent­de­cken, dem Können er­fah­re­ner und junger Or­ga­nis­ten lau­schen und den ver­schie­de­nen „Kö­ni­gin­nen der In­stru­mente“ unsere Auf­war­tung machen.

Ihr Kai Seiferth
1. Stellv. Landrat

Or­gel­törn ist eine Ver­an­stal­tungs­reihe, die Kirchenmusiker*innen des Land­krei­ses Meck­len­bur­gi­sche Se­en­platte ge­mein­sam mit dem Meck­len­bur­gi­schen Or­gel­mu­seum Mal­chow für das Jahr der Orgel 2021 kre­iert und künst­le­risch um­ge­setzt haben und die sie nach der er­folg­rei­chen ersten Saison in diesem Jahr fort­set­zen werden. Die Or­gel­fahr­ten übers Land laden Men­schen aus Nah und Fern zu klei­nen Or­gel­ex­kur­sio­nen ein. Je­weils an einem Nach­mit­tag führen Reisen zu drei meist sehr un­ter­schied­li­chen Orgeln. Zu er­le­ben sind dabei Natur, in­ter­es­sante his­to­ri­sche Kir­chen­räume, wert­volle Orgeln, 30-minütige ab­wechs­lungs­rei­che Pro­gramme in einer geist­li­chen Atmosphäre.

Fl Orgeltörn 2022 final