Feb
4
Di
“Schö­ner Singen - Stimm­bil­dung für Chor­sän­ge­rin­nen und Chorsänger”
Datum: 04.02. um 18:30 – 21:30 Uhr
Ort: Wossidlo-Gymnasium Waren (Müritz)
"Schöner Singen - Stimmbildung für Chorsängerinnen und Chorsänger" @ Wossidlo-Gymnasium Waren (Müritz)

Schö­ner Singen – Stimm­bil­dung für Chor­sän­ge­rin­nen und Chor­sän­ger Singen macht Freude. Es kann das Herz öffnen und sehr be­frei­end sein – wenn die Stimme trägt. Als Teil un­se­res Kör­pers ver­än­dert sich die Stimme stän­dig. Manche er­le­ben mit der Zeit un­güns­tige Ent­wick­lun­gen, etwa
… dass Singen nicht mehr so leicht funk­tio­niert wie früher
… dass sich die Stimme manch­mal eng, klein oder rau anfühlt
… dass Höhe und Tiefe ver­lo­ren gehen 

Bevor Sie auf­grund sol­cher Er­fah­run­gen die Stimm­gruppe wech­seln oder gar den Chor ver­las­sen, wenden Sie sich be­wusst Ihrer Stimme zu. Mit Stimm­bil­dung können Sie viel er­rei­chen. Sie ist eine auf Atem und Kör­per­wahr­neh­mung ba­sierte Tech­nik, die jede und jeder lernen kann – un­ab­hän­gig vom Alter.
Bitte mit­brin­gen:  3 € Kurs­bei­trag  Eine kleine Fla­sche (0,3 oder 0,5 l), ge­füllt mit 3 cm Wasser – nicht zum Trin­ken.  Wasser oder Tee zum Trinken. 

An­mel­dung bis 21.2.2019 mit Angabe von Name, Stimm­lage, Chor und Mail­adresse bei: Kreis­kan­to­rin Chris­tiane Drese ●

Lei­tung: Chris­tiane Hrasky, ist die Lan­des­kan­to­rin der Nord­kir­che. Sie leitet den Franz-Schubert-Chor Ham­burg und grün­dete vo­canti – das Kammerchor-Projekt Ham­burg und „schö­ner singen“ – Stimm­bil­dungs­kurse für ältere Chorsänger/innen. 2014-16 war sie Lehr­be­auf­tragte für Chor­lei­tung an der Hoch­schule für Künste Bremen und hat im Win­ter­se­mes­ter 2016 die Professur-Vertretung für Prof. Anne Kohler der Hoch­schule für Musik Det­mold über­nom­men. Als Lan­des­kan­to­rin ist sie für die Aus- und Wei­ter­bil­dung im Be­reich Chor­lei­tung, für Stimm­bil­dungs­pro­gramme, Work­shops und No­ten­pu­bli­ka­tio­nen in der Nord­kir­che zu­stän­dig. www.christiane-hrasky.de

Mai
1
So
Got­tes­dienst zum Tag der Arbeit mit anschl. Aus­stel­lungs­er­öff­nung von Chris­toph Ludewig
Datum: 01.05. um 10:00 Uhr
Ort: St. Georgenkirche
Gottesdienst zum Tag der Arbeit mit anschl. Ausstellungseröffnung von Christoph Ludewig @ St. Georgenkirche

Chris­toph Lu­de­wig stellt aus 

Die Wirk­lich­keit hinter der Wirk­lich­keit sicht­bar zu machen, dafür kann Kunst Fens­ter schaf­fen. Meine Bilder sollen solche Fens­ter sein! Mit Dar­stel­lun­gen von Öl­bil­dern, Aqua­rel­len, Gra­fi­ken und Col­la­gen möchte ich den Be­trach­ter Ein- und Aus­bli­cke sowohl in die uns um­ge­bende Schöp­fung als auch in die re­li­giöse Di­men­sion un­se­res Seins vor Augen führen. Ich wün­sche mir, dass die Aus­stel­lungs­be­su­cher gerade in den jetzt doch sehr schwie­ri­gen Zeiten durch meine Werke ge­stärkt, er­freut und erbaut aus der Kirche kommen können.

Chris­toph Ludewig